SCAN IN A BOX
Anleitung für den perfekten 3D Scan

Teil III – Scan in a Box PC Einstellungen

Dieses Handbuch beschreibt die Einstellungen, die auf Ihrem PC konfigurieren müssen, um sicherzustellen, dass das Arbeiten mit ScaninaBox ordnungsgemäß funktioniert.

Beamer

Der Beamer wird unter Windows als zusätzliches Anzeigegerät verwaltet.
Bitte stellen Sie die Auflösung des Beamers auf 1280×800 Bildpunkte ein. Die Bildauflösung können Sie ändern, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop Hintergrund klicken und „Bildschirmauflösung“ auswählen. Bitte stellen Sie die Option „Mehrere Anzeigen“ auf „Diese Anzeigen erweitern“ (siehe Abb. 62).

risoluzione del secondo monitor
Abbildung 62: Einstellen der Bildschirmauflösung für den Beamer.

Klicken Sie auf „Text und weitere Elemente vergrößern oder verkleinern“. Stellen Sie die Skalierungsstufe auf „Kleiner – 100%“ und aktivieren die Option „Manuell eine Skalierungsstufe für alle Anzeigegeräte auswählen“ (siehe Abb. 63).

personalizzazione dello schermo
Abbildung 63: Anpassen der Windows Anzeigeoptionen.

Um diese Änderungen zu aktivieren, melden Sie sich von Ihrem Benutzerkonto ab und melden sich erneut an. In Windows 10 muss die Abmeldung explizit erfolgen, während in sich älteren Windows Versionen automatisch ein Popup-Fenster öffnet.

Kameras

Korrekte Erkennung der Kameras
Um den korrekte Anschluss der Kameras und deren Erkennung zu überprüfen, öffnen Sie den „Geräte-Manager“. Bitte überprüfen Sie, ob in der Geräteklasse „USB-Controller (Universal Serial Bus)“ zwei Geräte „uEye UI-154xLE Series“ aufgelistet werden (siehe Abb. 64).

gestione dispositivi
Abbildung 64: erkannte Kameras im „Geräte-Manager“.

Wenn die Kameras nicht aufgeführt sind, gibt es Verbindungsprobleme. Einige mögliche Ursachen sind:
  • nicht geeignetes USB-Subsystem;
  • falsche Treiberinstallation;
  • USB-Kabel nicht richtig angeschlossen oder defekt;
  • fehlerhafte Kameras.
Wenn dies der Fall sein sollte, stellen Sie sicher, dass der PC die Anforderungen für das USB-Subsystem (500 mA-Stromversorgung) erfüllt. Häufig liefern Laptops nicht den erforderlichen Strom – der Einsatz eines aktiven USB-Hubs mit eigenem Netzteil kann in diesem Fall helfen. Führen Sie eine vollständige Installation der IDEA Software durch, so dass alle erforderlichen Treiber installiert werden. Falls das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an den Support von Scan in a Box.
Optimale Kameraeinstellungen
Der USB-Controller einiger PCs liefert nicht in jedem Fall die beste Leistung. Während der Bildaufnahme kann es zu Geschwindigkeitseinbußen sowohl beim Scannen als auch im Live-Modus kommen. In diesem Fall ist es sinnvoll, diese Schritte zu befolgen, um die Datenübertragung zwischen PC und Scanner zu optimieren. Um eine optimale Energiezufuhr zu den Kameras zu gewährleisten, öffnen Sie die Einstellungen der „Energieoptionen“ und folgen den Konfigurationsschritten wie in folgenden Abbildungen dargestellt (siehe Abb. 65 bis 69):

ricerca opzioni risparmio energetico
Abbildung 65: suchen Sie im Startmenü nach „Energieoptionen“

impostazioni risparmio energetico
Abbildung 66: Ändern der Energieoptionen – aktivieren Sie den Energiesparplan „Höchstleistung“ und klicken auf „Energiesparplaneinstellungen ändern“.

 impostazioni avanzate di risparmio  energetico
Abbildung 67: Klicken Sie auf „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“.

impostazione selettiva USB
Abbildung 68: Einstellung für selektives USB-Energiesparen.

parametro da disabilitare
Abbildung 69: Stellen Sie das Dropdown-Menü auf „Deaktiviert“.

Ändern Sie den Parameter im Dropdown-Menü auf „Deaktiviert“ und bestätigen Sie den Vorgang, indem Sie auf die Schaltfläche „OK“ klicken.


Datenübertragungsoptimierung
Öffnen Sie den Windows-Datei-Explorer und gehen Sie zu folgendem Verzeichnis:
C:\Windows\System32

Cartella System32
Abbildung 70: Verzeichnis System32 im Datei-Explorer.

Suchen Sie nach der „IdsCameraManager.exe“ – sie können hierzu in das Suchfeld auf der rechten Seite z.B. „ids“ eingeben (siehe Abb. 71).

Ricerca di IdsCameraManager
Abbildung 71: Suche nach IdsCameraManager.exe

Durch Doppelklick auf das Symbol startet das Programm und es erscheint ein Fenster, in dem eine Liste der an das System angeschlossenen Kameras erscheint (siehe Abb. 72).

IdsCameraManager
Abbildung 72: IdsCameraManager.

Klicken Sie auf „Zusatzfunktionen“ und prüfen Sie ob im Feld „CPU Idle States“ die beiden Optionen „Abschalten (Batteriebetrieb)“ und „Abschalten (Netzbetrieb)“ aktiviert sind. Stellen Sie die „Bulk-Transfer Size“ auf 128kB ein (siehe Abb. 73).

Impostazioni avanzate  trasferimento dati
Abbildung 73: Erweiterte Einstellungen für die Datenübertragung.

Starten Sie den PC neu, damit diese Änderungen wirksam werden.

Grafikkarte

Nvidia Grafikkarte
Die folgende Konfiguration gilt nur für Nvidia-Grafikkarten. Es wird empfohlen, die neueste stabile Version der Grafiktreiber für 3D-Anwendungen (WHQL-zertifizierte Treiber) zu verwenden. Öffnen Sie die Nvidia-Systemsteuerung (rechte Maustaste auf dem Desktop-Hintergrund) (siehe Abb. 74).

pannello Nvidia attivato da menù contestuale sul desktop
Abbildung 74: Die Nvidia-Systemsteuerung wird über das Desktop-Kontextmenü aktiviert.

Wählen Sie im Register „3D-Einstellungen verwalten / Programmeinstellungen“ die Option „Hinzufügen“, um ein neues, personalisiertes Profil für die IDEA-Software zu erstellen (siehe Abb. 75):

gestione delle impostazioni 3D
Abbildung 75: Verwalten von 3D-Einstellungen.

Wählen Sie den Pfad aus, in dem „IDEA The Software“ installiert wurde z.B. C:ProgrammeIDEA1.0 (siehe Abb. 76)
 programma in un nuovo profilo personalizzato

Wenn IDEA bereits vorher ausgeführt wurde, kann Sie bereits in der Programmliste vorhanden sein (siehe Abb. 77).

Scelta di IDEA nel profilo personalizzato
Abbildung 77: Auswahl der IDEA.exe im angepassten Profil.

Andernfalls wählen Sie „IDEA.exe“ und bestätigen Sie mit „Add Selected Program“ (siehe Abb. 78).

Scelta di IDEA nel profilo personalizzato
Abbildung 78: Auswahl der IDEA durch Angabe des Pfades auf dem Datenträger für das personalisierte Profil.

Stellen Sie den bevorzugten Grafikprozessor auf „High performance Nvidia processor“ und bestätigen Sie mit „Übernehmen“ (siehe Abb. 79).

 Associazione ad IDEA del processore Nvidia ad alte prestazioni
Abbildung 79: Zuordnung des leistungsstarken Nvidia-Prozessors zu IDEA.

Um zu prüfen, ob das Nvidea Profil korrekt erstellt wurde, starten Sie IDEA. Überprüfen Sie im Menü „Rendering“ (Werkzeuge / Einstellungen / Rendering), ob die entsprechende Grafikkarte im Bedienfeld angezeigt werden (siehe Abb. 80).

Pannello delle opzioni di resa in IDEA
Abbildung 80: Rendering-Optionsfeld in IDEA.
Andere Grafikkarten
Es wird nicht empfohlen, andere Grafikkarten als Nvidia zu verwenden. Wenn Visualisierungsprobleme auftreten, deaktivieren Sie im Optionsfeld „Rendering“ in IDEA die Option „Erweitertes Rendern verwenden“ (siehe Abb. 80).